Besser als vom Liefer-Service!

Einen Abend bestellt die Herzdame bei unserem bevorzugten Lieferdienst 'Makkaroni in Thunfischsoße (scharf)'. Ich habe sie probiert. Ja sie waren wirklich lecker. Das es so gut schmeckt, liegt an dem hohen Anteil von Sahne in dem Nudelgericht. Frischen Knoblauch suchte ich im gelieferten Gericht leider vergeblich. Es handelte sich um ein billiges fertiges Knoblauch-Öl.


Also... Selber machen!

Zutaten


  • 500 gr. Makkaroni
  • 2 Dosen Thunfisch im eigenen Saft
  • 200 ml. Gemüsefond
  • 200 ml Weißwein
  • 1-2 Schalotten
  • 3-4 Knoblauchzehen
  • ca 200 ml Weisswein
  • Tomatenmark
  • geriebener Parmesan
  • geriebener Mozzarella 
  • 1/2 Becher Schmand
  • Zitronensaft
  • Olivenöl
  • Butter
  • Pfeffer
  • Salz

Playlisten zum Kochen


2021 ist kein gutes Jahr für die Rockmusik. Leider mussten wir uns auch von Dusty Hill verabschieden.

Heute landet daher ZZ Top mit 'Eliminator' im Player, der kommerzielle Durchbruch für Billy Gibbons und Dusty Hill.


Gimme All Your Lovin’ 

Got Me Under Pressure

Sharp Dressed Man 

I Need You Tonight 

I Got the Six 

Legs 

Thug 

TV Dinners 

Dirty Dog 

If I Could Only Flag Her Down 

Bad Girl 



Zubereitung

Ob ihr Thunfisch im eigenen Saft oder in Öl kauft bleibt euch überlassen. Ich finde den Thunfisch in Öl geschmacklich besser. Lasst ihn nur gut abtropfen. Das Öl wollen wir nicht in der Soße. Greift hier bitte zu einem hochpreisigen Produkt. Es lohnt sich.


Los geht's. 

Schalotten und Zwiebeln klein schneiden. Sie müssen nicht ganz fein sein. Das erledigt später für unser Pürrierstab. 

Butter mit etwas Olivenöl in einem Mittleren Topf erhitzen. Schalotten und Knoblauch hinzugeben und auf mittlere Hitze dünsten. Mit Pfeffer und Salz würzen. Werden die Zwiebeln glasig, ist das Ziel erreicht. Nun kommt wieder die gefürchtete Mehlschwitze. Zwiebeln und Knoblauch mit ca. 2 EL Mehl bestäuben und sofort mit einem Schneebesen verrühren, so dass sich keine Klümpchen bilden. 1 EL Tomatenmark dazugeben. Hier wollen wir vordergründig die Farbe, das Tomatenaroma ist sekundär. Mt dem Schneebesen kräftig verrühren. Anschließend den Gemüsefond und den Weißwein peu à peu dazugeben. Und… Richtig. Verrühren, bis der Schneebesen glüht. Einkochen bis die Soße die Gewünschte Konsistenz hat. Abschmecken und eventuell mit Salz und Pfeffer nachwürzen. Einen Spritzer Zitronensaft dazugeben. Jetzt den geriebenen Parmesan dazugeben. Die Soße köcheln lassen, bis sich der Parmesan komplett aufgelöst hat.

Jetzt mit dem Pürrierstab die Soße glatt mixen. Hitze reduzieren. Wenn die Soße nicht mehr kocht, den Schmand unterrühren. Die Thunfisch abtropfen lassen und in die Soße geben. Ein paar Minuten ziehen lassen.

Die Makkaroni nebenher nach Packungsangaben zubereiten, abtropfen und mit der Soße servieren.


Tipp

Natürlich kann man die Makkaroni in Thunfischsosse auch in eine ofenfeste Pfanne oder eine feuerfeste Form geben und mit Mozzarella gratinieren. Hierbei jedoch die Makkaroni eine Minute vor 'al dente' garen, damit sie in der Sosse fertig garen können.

ZZ Top - Eliminatior