Noch jemand ohne Suppe?

Ewigkeiten her...


Als ich das letzte Mal Lauchsuppe kochte, war das noch mit richtigem Rinderhack. So lange ist das her. 

Es gab auch damals in zu kurzer Zeit zu viel Lauchsuppe.

Daher ruhte das Rezept auch seitdem im Archiv.

Jetzt haben wir die vegetarische Variante und sie schmeckt sogar noch besser als die ursprüngliche Variante mit Rinderhack.

Zutaten


  • 2 bis 3 Lauchstangen (je nach Größe)
  • 1 Pckung Suppengrün
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 3-4 Kartoffeln
  • 1 Liter Gemüsefond
  • 500 ml Weißwein
  • ca. 100 gr. Kräuterfrischkäse
  • 400 gr Sojahack
  • Paprikapulver
  • Pfeffer 
  • Salz
  • Olivenöl

Playlisten zum Kochen


1984 legten Deep Purple erst einmal alle internen Streitigkeiten auf Eis und präsentierten mit der klassischen Mark II-Besetzung (Gillan, Blackmore, Lord, Glover und Paice) ihr erstes Studio-Album nach neun Jahren. Für mich schon ein klassisches Rock-Album von Purple. Alles was danach kam, mit Ausnahme von ‘House of the Blue Light’ und ’Not What?!’ bleibt kaum in Erinnerung.


Knocking at Your Back Door

Under the Gun

Nobody's Home

Mean Streak

Perfect Strangers

A Gypsy's Kiss

Wasted Sunsets

Hungry Daze

Zubereitung

Wie ihr seht, es sind wenige Zutaten. Also auch kein kompliziertes Gericht. Wir brauchen einen großen Suppentopf.

Schritt 1: Gemüsezwiebel klein hacken und in Olivenöl im Topf anbraten, bis sie schön glasig ist. Mit Pfeffer und Salz würzen. Jetzt kommt das fertige Sojahack eurer Wahl dazu. Ich habe zwei Packungen der 'Hausmarke' von Edeka genommen. Zu den Zwiebeln geben und anbraten. Das Sojahack muss nicht lange braten, im Gegensatz zu Rinderhack ist es ja 'gar'. Mit Paprikapulver abschmecken. Jetzt alles aus dem Topf in eine Schüssel geben und zur Seite stellen.

Schritt 2: Suppengrün und den Lauch waschen, und klein schneiden. Kartoffeln schälen und würfeln. Das ganze Suppengemüse Gemüse im Topf anbraten. Bitte nehmt hierbei nur ein Vierte des kleingeschnittenen Lauchs. Die Kartoffeln hinzugeben. Jetzt die Hitze unter dem Topf erhöhen. Mit Weißwein und Brühe ablöschen. Wasser dazugeben, bis der Topf so zu drei Vierteln voll ist. Circa 20 Minuten kochen lassen.

Schritt 3: Der gefürchtete Pürierstab bearbeitet die Suppe. Bitte nicht komplett glatt pürieren. Kleinere Stückchen von Suppengrün, Lauch und Kartoffeln sollten erkennbar sein. Den Restlichen Lauch dazugeben, die Hitze etwas reduzieren und 10 Minuten Köcheln lassen.

Schritt 4: Hitze reduzieren, bis die Suppe nicht mehr kocht. Den Frischkäse unterrühren. Jetzt das angebratene Sojahack-Gemüsezwiebel-Ding in den Suppentopf zurück geben. Abschmecken. 10 Minuten ziehen lassen. 

Fertig.

Deep Purple - Perfect Stranges